BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Männerkongregation

1563 gründete ein Jesuit in Rom eine Studentenvereinigung mit dem Ziel „die Einheit von Leben und Glauben in einer persönlichen Bindung an Jesus Christus unter dem Schutz der Gottesmutter Maria zu finden.“ Diese Vereinigung, kurz MMC genannt, wurde 1584 von Papst Gregor XII. als Studentenvereinigung approbiert. Unter Papst Benedikt XIV. wurden diese Vereine ausgeweitet auch auf Nichtstudenten.

 

Die Mitglieder setzen sich die Marienverehrung zum Ziel und verfolgten ein aktives Apostolat. Sie verstehen sich als Sodalen, das bedeutet, dass sie als Gemeinschaft zusammenstehen und sich für ein Allgemeinwohl einsetzen wollen. Mit der Aufnahme weiht sich jeder Sodale der Gottesmutter.