BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kindertagesstätte St. Johannes Hohenwarth

Kath. Kindertagesstätte St. Johannes

Hauptstraße 1a

93480 Hohenwarth


Tel. 09946/1314
Email: 


Unser Konzept

Unsere Einrichtung versteht sich als familienunterstützende, -begleitende und -ergänzende Maßnahme mit dem Anspruch der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder. Der Bayerische Bildungs-und Erziehungsplan sowie christliche Grundsätze und Werte bilden die Basis für unsere tägliche Arbeit.


Im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit stehen die Kinder. Wir bieten ihnen sowohl Entfaltungsmöglichkeiten und gleichzeitig Raum, damit ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten Früchte tragen können.


Kinder forschen, entdecken und lernen begeistert. Je nach Interessen und Bedürfnissen ermöglichen wir ihnen, Erfahrungsfelder auszuweiten und in individuellen Entwicklungsschritten zu lernen.


Arbeitsweise und Personalsituation

Nach Rücksprache mit dem pädagogischen Fachpersonal können die Kinder in unserer Einrichtung alle Räume und Angebote nutzen.


Unsere Gruppen

Schön ist alles, was Himmel und Erde verbindet:

  • der Regenbogen
  • der Sonnenschein
  • die Sternschnuppe
  • der Mond

Doch am Schönsten ist das Lächeln eines Kindes !


Öffnungszeiten

von 7:00 bis 14:00 Uhr

  • gleitende Bringzeit
  • Freispielzeit mit freier oder gemeinsamer Brotzeit und Einzelförderung
  • Stuhl- bzw. Morgenkreisangebot speziell für altersgemischte Kindergartengruppen
  • Bewegungszeit, wenn möglich im Freien oder "Bewegungsbaustelle"
  • gleitende Abholzeit

Sternschnuppengruppe (Kinderkrippe)

Aufgenommen und betreut werden in dieser Gruppe Kinder von einem Jahr bis zur Aufnahme in den Kindergarten. Es können bis zu 12 Kinder betreut werden.

 

Die Kinder erleben bei uns in der Krippe:

  • genügend lange Zeit zum Eingewöhnen mit den Eltern (3 – 4 Wochen)
  • neue, großzügige und freundliche Räumlichkeiten mit viel Platz zur freien Bewegung
  • ein eigener Garten für unsere Kleinsten ist vorhanden
  • die Dokumentation der eigenen Lern- und Entwicklungsgeschichte durch das Führen eines Portfolios

Regenbogengruppe, Sonnenscheingruppe und Mondgruppe

Wir betreuen und fördern in unseren Kindergartengruppen Kinder im Alter von drei Jahren bis zur Einschulung und erfüllen damit die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Atersmischung.


Für jede Altersgruppe werden geeignetes Spielmaterial und altersgemäße Förderangebote ge- bzw. erstellt, die sich an den ganz speziellen Bedürfnissen des einzelnen Kindes orientieren. Für unsere Vorschulkinder bieten wir gesonderte Fördermöglichkeiten an (Zusammenarbeit mit der Schule, Schulanfängertraining, Zahlenschule).

a-Regenbogengruppe

a-Sonnenscheingruppe


Mitarbeiter - Gruppe Sonnenschein

Sabine Wurm-Rupprecht

  • Leitung der Einrichtung/Erzieherin
  • Gruppenleitung in der Sonnenscheingruppe
  • Zuständig für die Koordination der
  • Zusammenarbeit mit der Grundschule

Petra Mühlbauer

  • Kinderpflegerin Sonnenscheingruppe

Mitarbeiter - Mondgruppe

Sonja Lohmer

  • Erzieherin
  • Gruppenleitung Mondgruppe

 

Sandra Vogl

  • Kinderpflegerin Mondgruppe

 


Mitarbeiter -  Sternschnuppengruppe

Uschi Heigl

  • Erzieherin
  • Krippenpädagogin
  • Gruppenleitung Sternschnuppengruppe

Gabi Schmidt

  • Kinderpflegerin Sternschnuppengruppe

Julia Pöschl

  • Kinderpflegerin Sternschnuppengruppe

Selina Klingseisen

  • Kinderpflegerin Sternschnuppengruppe

Mitarbeiter  - Regenbogengruppe

Susanne Schuster

  • Erzieherin
  • Gruppenleitung Regenbogengruppe

Gabi Winter

  • Kinderpflegerin Regenbogengruppe

Erläuterungen

Freispiel:

Zur Freispielzeit gehört auch das Spielen im Garten. Wir bitten die Eltern, die Kinder witterungsentsprechend zu kleiden. 

 

Einfache, strapazierfähige Kleidung:

nur Kinder, die sich schmutzig machen dürfen, können ausdauernd spielen. Für den Verlust oder die Beschädigung von Kleidung, Spiel- und Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen.

 

Einzelförderung:

Soweit es in der Möglichkeit der Erzieherin steht, wird auf Sprach-, Sozial- und Entwicklungsschwächen von einzelnen Kindern eingegangen. Es erfolgt eine gesonderte Förderung aller Vorschulkinder.

 

Stuhl- bzw. Morgenkreis: 

Diese Angebote werden in den einzelnen Gruppen entsprechend des jeweiligen Wochenplans durchgeführt und beinhalten Angebote aus dem gemeinsamen Bildungs- und Erziehungsplan.

 

Bring- und Abholzeit:
Die Bring- und Abholzeit bietet Ihnen auch die Möglichkeit, sich über das Kindergartengeschehen zu informieren (Infos).  Großen Wert legen wir auf die persönliche Begrüßung und Verabschiedung des Kindes durch die jeweilige Erzieherin. Mit dieser Geste übernimmt der Kindergarten die Aufsichtspflicht bzw. gibt sie wieder an Sie ab.

 

Für weitere Informationen klicken Sie hier!