Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

"Du gehst mit" war das Thema

In der Pfarrei Haibühl feierten vor kurzem 12 Kinder feierlich ihre Erstkommunion. Dieses Leitwort, das die Emmaus-Erzählung zum Thema hatte, begleitete nicht nur die Vorbereitung der neun Buben und drei Mädchen, sondern auch den Ablauf des festlichen Tages. Die weiß-gelben Wolfgangsfahnen waren gehisst und flatterten im Wind, als die aufgeregten Drittklässler von Pfarrer Johann Wutz und Gemeindereferent Tobias Krenn mit den Ministranten am Eingang der Pfarrkirche abgeholt und unter feierlichem Orgelspiel von Ewald Pirtzl in das thematisch passend geschmückte Gotteshaus einzogen.

An fünf Vorbereitungsnachmittagen wurden sie seit letztem Jahr von den Tischmüttern Alexandra Aschinger, Steffi Geiger, Kerstin Kondas und Dana Hammelmann auf dieses wichtige Sakrament hingeführt. Auf dem Plakat im Altarraum hatten die Erstkommunikanten ihre Fußabdrücke hinterlassen und ihre Portraitfotos aufgeklebt.

Der Festgottesdienst wurde musikalisch umrahmt von der Familienmusik Kerscher (Carina, Anna und Sophie Kerscher, unterstützt durch Christina Schmid und Anneliese Stockinger). Bei den Christus-Rufen, Fürbitten und der Danksagung waren die Kommunionkinder in das liturgische Geschehen eingebunden. Die beiden Lesungen wurden vorgetragen von Bettina Späth (Schulleiterin) und Lehrerin Anna-Maria Geiger.

Die Emmaus-Erzählung zeigte, auf welche Weise man dem Auferstandenen im heute begegnen kann. „Jesus geht nicht nur mit, sondern er allein ist der richtige Weg zum himmlischen Vater. An ihm, auf das Hören auf sein Wort, in der Feier der Eucharistie und in der Gemeinschaft müssen wir uns orientieren, wenn wir dieses Ziel erreichen wollen“, so der Geistliche in seiner Predigt. Christus geht mit, egal, wohin der Weg in diesen turbulenten Zeiten auch führen mag

Nach der Erneuerung des Taufbekenntnisses kam der feierliche Moment, als die 12 jungen Christen zum ersten Mal an den Tisch des Herrn traten und aus der Hand von Pfarrer Wutz das Sakrament der Eucharistie empfingen. Mehrere Kinder dankten stellvertretend allen Wegbegleitern auf bisherigem Leben (Eltern, Großeltern, Pfarrer, Gemeindereferent, Chor, Organist, Tischmüttern und Lehrern) für die Zeit der Vorbereitung.

Mit dem Segen von Pfarrer Johann Wutz, dem Te deum und unter dem großen Klang der Orgel zogen die Kommunionkinder nach dieser stimmungsvollen Feier aus der Kirche aus und feierten mit ihren Familien diesen ereignisreichen Tag. Am späten Nachmittag trafen sich alle nochmals zur Dankandacht, wo auch die Andachtsgegenstände gesegnet und die Kollekte der Erstkommunikanten eingesammelt wurde. (Bericht und Bild: Pfeffer)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 28. April 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Maiandacht und Zaubershow

Das streng gehütete Geheimnis wurde erst im Bus gelüftet.  Maria Reiner, Vorsitzende der ...

13 Kinder feierten Erstkommunion