Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Taufsakrament für vier Kinder

In der Taufe werden die Kinder in das Leben Jesu hineingenommen. Vergangenen Samstag, am Vortag des „Allerweltskirta“ wurde dieses öffentliche Glaubensbekenntnis und die dazugehörige rituelle Handlung an vier neuen Erdenbürger in der Pfarrkirche St. Wolfgang vollzogen. Pfarrer Johann Wutz hieß dazu die Täuflinge Hannah Dimpfl, Louisa Englmaier, Julian Josef Seidl, Ben Stillfried und ihre Familien in Haibühl willkommen.                                                                                                                                          

In seiner Ansprache nahm der Geistliche Bezug auf den Petrusbrief Petr 2,4-9. „Gemeinsam seid ihr das Haus Gottes. Zusammen seid ihr mehr als ein Haufen ungeordneter Steine, denn es gibt etwas, das euch verbindet“, so Wutz. Jesus Christus macht den Unterschied. Er ist der Fundamentstein, auf den alles aufbaut. „Die Kinder sind von Gott auserwählt und werden durch die Taufe zu einem lebendigen Stein, weil sie mit Christus verbunden sind. Als besonderes Eigentum Gottes hat jeder seine Aufgabe und gehört dazu. Dazu schenke ihnen Gott seine Kraft. Die göttlichen Tugenden Glaube, Hoffnung, Liebe werden ihnen durch Taufe geschenkt“, lauteten die Worte des Geistlichen.

 

Dann führte er gemäß dem Ritus der römisch-katholischen Kirche die Taufhandlung am Taufbrunnen durch. Das Wasser als Symbol des Lebens, das innerlich reinigt und erneuert, und die Salbung mit Chrisam-Öl als Bestätigung der Zugehörigkeit zu Christus besiegelte das neue Leben der Täuflinge. Im Schlusssegen am Ende der Tauffeier erhielten die Familien Stärkung, Schutz und Begleitung für ihren gemeinsamen Weg. Die musikalische Umrahmung übernahm Monika Mühlbauer aus Hohenwarth, die mit ihrem Keyboard und Gesang begeisterte.

Täuflinge:

  • Hannah Dimpfl aus Arrach (Eltern: Corinna und Johannes Dimpfl, Pate: Patrick Fredl)

  • Louisa Englmaier aus Arrach (Eltern: Christina und Sebastian Englmaier, Pate: Thomas Eckl)

  • Julian Josef Seidl (Eltern: Isabella Seidl und Florian Gierstl, Pate: Alfons Silbermann)

  • Ben Stillfried aus Ottenzell (Eltern: Elisabeth und Herbert Stillfried, Pate: Marion Weber)

 

(Bericht und Bild: Pfeffer)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 14. Oktober 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Festlich Fronleichnam gefeiert

Glauben sichtbar gemacht

Erst am Sonntag fanden die Feierlichkeiten zu Fronleichnam in der Pfarrei Hohenwarth statt. ...