Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Sternwallfahrt zum Eckleshof

Am Montagabend machten sich viele Gläubige auf, zur Sternwallfahrt zum Ecklshof zwischen Hohenwarth und Arrach. Die Haibühler Gläubigen starteten von der Kapelle in Arrach. Als Vorbeter fugierte Gemeindereferent Tobias Krenn. Pfarrer Johann Wutz betete mit den Hohenwarthern ab der Pfarrkirche St. Johannes über Simpering am Fahrradweg. Heidi Sauer mit ihrer Familie hatten viele Sitzgelegenheiten auf dem Hof des Ecklshof, den Altar und die Kapelle , sowie einen kleinen Umtrunk am Ende vorbereitet. Kirchenmusiker Ewald Pirtzl gestaltete die Bittmesse auf dem Keyboard und mit Gesang. Über 70 Teilnehmer zeigte ihren Glauben und brachten ihre Bitten im stillen Gebet vor Gott. „Wunder hat der Herr getan“, so sagte Pfarrer Wutz in seiner Einleitung. „Alle sind trockenen Fußes zum Ecklshof gekommen, obwohl es vor kurzem noch stark geregnet hat. Hier an diesem idyllischen Platz , wo man sieht wie die Natur erwacht, denken wir an den auferstandenen Herrn. Nach einer Litanei trug Tobias Krenn die Lesung vor. Im Anschluss an die Bittmesse dankte Pfarrer Wutz allen die dazu beigetragen haben, dass die Messe so feierlich unter freiem Himmel zelebriert werden konnte. Ein Vergelt`s Gott an die Hausherrin Heidi Sauer , die alle Gläubigen gerne aufgenommen hat und Mesnerin Rosemarie Pirtzl die alles vorbereitet hatte, dem Kirchenmusiker Ewald Pirtzl und Gemeindereferent Tobias Krenn. (Bild und Bericht: Hausladen)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 29. Mai 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Ein Hauch von Weltkirche

Umzug in ein "Zwischenlager"