BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Frauenbund

Die Führungsriege des KDFB Haibühl-Ottenzell: (v. re.) Pfarrer Johann Wutz, Vorsitzende Maria Reiner, Andrea Lohberger, Johanna Schreiner, Inge Pfeffer, Regina Pfeffer, Andrea May

Der Frauenbund kümmert sich mit um die Verbreitung des Glaubens. Er ist eine aktive Stütze der Pfarrei, trägt den Glauben in die Pfarrei und ist somit aus dem kirchlichen Leben nicht mehr wegzudenken. Der Grundgedanke lautet damals wie heute „Frauen helfen Frauen – gemeinsam sind wir stark“ und ist so aktuell wie nie.


Der Zweigverein Haibühl-Ottenzell ist organisiert im Diözesanverband Regensburg.

Zeitreise Frauenbund Haibühl-Ottenzell:

21. September 1978

Gründungsversammlung im Rahmen der Nachmission in der Pfarrei Haibühl

Vorsitzende:

Maria Arm und Emma Aschenbrenner

Start mit 5 Mark Jahresbeitrag und 100 Mark Startkapital der Diözese

Pfarrer Max Heitzer hat dem Frauenbund bei der Vereinsgründung zum Durchbruch verholfen

Vorsitzende
1979:

Maria Arm und Rosa Pfeffer

Vorsitzende
1983:

Rosi Mühlbauer und Emma Aschenbrenner

Vorsitzende
1987:

Team aus Emma Aschenbrenner, Anna Aschenbrenner, Roswitha Pfeffer und Maria Lohberger

21. September 1989

Einweihung der Totenbretter an der Kirchenmauer (Pfarrer Alzinger)

Vorsitzende
1991:

Christa Schmid und Emma Aschenbrenner

Vorsitzende
1995:

Maria Lohberger und Christa Brandl

Vorsitzende
1999:

Monika Eckl und Maria Reiner

Vorsitzende
2003:

Maria Reiner und Ida-Maria Schreiner

Vorsitzende seit 2007:

Maria Reiner und Hedwig Aschenbrenner
Blumenkranz
Eingang

 Gründungsmitglieder:

Emma Aschenbrenner, Margarete Eckl, Kreszenz Huber, Lotte Reiner, Maria Arm

 

bereits verstorben:

Mathilde Schreiner, Maria Rickl, Anna Ellwanger, Anna Meindl, Veronika Wirrer, Rosa Wendl, Maria Weber, Rosina Walk


Geistliche Beiräte:

ab 1978:

Pfarrer Max Heitzer

ab 1989:

Pfarrer Franz Alzinger

ab 2004:

Pfarrer Cyprian Anyanwu

ab 2007:

Pfarrer Franz Weber

seit 2018:

Pfarrer Johann Wutz

 

Viel Arbeit wurde geleistet, die Mitgliederzahl ist beträchtlich gestiegen, die Mitarbeit der Frauen ist rege, die Veranstaltungen sind meistens gut besucht und die Aktivitäten breit gefächert. Zurzeit zählt der KDFB Haibühl-Ottenzell rund 100 Mitglieder.


Die Frauen sind aktiv bei religiösen (Maiandachten, Wallfahrten, Weltgebetstage, Oktoberrosenkranz, Dekanatswallfahrten, Rorate, Frauentragen, Adventfeiern), kulturellen (Vorträge mit Referenten, Theaterfahrten) und weltlichen Veranstaltungen (Basteln, Wanderungen, Ausflüge, Faschingsbälle, Grillnachmittage).


Seit 1980 erfreuen sich verschiedenste Ausflüge und Muttertagsfahrten in die nähere und weitere Umgebung sowie die Nachbarländer großer Beliebtheit.

Obst, Gemüse, Blumen