Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Vier Kinder am Taufbrunnen

Die Glocken der Pfarrkirche St. Johannes verkündeten am Samstag, die Taufe von vier Kindern aus der Pfarreiengemeinschaft Hohenwarth / Haibühl. Viele Verwandte und Freunde begleiteten die Familien voller Freude. Pfarrer Johann Wutz empfing am Kirchenplatz bei blauem Himmel und Sonnenschein die Gläubigen und fragte nach den Namen der Kinder. Im Anschluss zeichnete er das Kreuzzeichen auf deren Stirn, was die Eltern und Paten wiederholten. Feierlich zogen dann die Eltern  und Paten mit den Täuflingen ins Presbyterium ein. Begleitet von den Musikerinnen Carina Kerscher, Anneliese Stockinger und Christina Schmid, die mit einfühlsamen Liedern die Tauffeier musikalisch gestalteten. Die Lesung und Fürbitten wurden von Angehörigen vorgetragen. In seiner beeindruckenden Predigt sagte Pfarrer Wutz: „ Eine Geburt ist ein Punkt im Leben der Eltern indem sich alles ändert. Aus zwei werden drei. Der Impuls,  die Kleinen ein Leben lang zu beschützen, ihre Fähigkeiten und Talente erkennen und fördern, sie zu glücklichen und guten Menschen zu erziehen ist vorrangig. Durch die Taufe werden die Kinder Mitglieder der Pfarrgemeinde und bilden einen Bund mit Gott. Er gibt ihnen die Möglichkeit immer wieder neu anzufangen, schenkt ihnen seinen Geist und kommt ihnen ganz nah. Die Eltern dürfen auf Gott vertrauen, denn er wird immer bei den Kindern sein. Aber er bat, auch die Eltern,  ihre Kinder im Glauben zu erziehen, mit ihnen zu Beten und vorleben wie Gott es uns gelehrt hat.“ Anschließend salbte der Geistliche die Täuflinge mit Chrisamöl um sie als Kind Gottes zu kennzeichnen, segnete das Taufwasser und taufte die Kinder im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Danach legte er ihnen das weiße Taufkleid an und die Väter entzündeten die Taufkerze an der Osterkerze. Nach dem Effata –Ritus spendete Pfarrer Wutz den Segen. Zum Abschluss wurden die Neugetauften dem Schutz der Mutter Gottes anvertraut.

Es wurden getauft: Lio Lehmann aus Haibühl, der Mutter Julia Lehmann und Vater Benjamin Lorenz. Patin war Anna Reif und Taufzeugin Steffi Juschin. Lena Kuchler der Eltern Nicole und Christoph Kuchler aus Hohenwarth. Als Patin fungierte Sandra Mühlbauer. Julian Karl aus Hohenwarth, der Eltern Eva – Maria und Michael Karl. Pate war hier Johannes Karl. Elena Schönberger aus Hohenwarth, der Eltern Jenny und Karl Schönberger. Patin war hier Elisabeth Weitzer und Taufzeugin Christine Schönberger. (Bericht und Bilder: Hausladen)

Fotoserien

Vier Kinder am Taufbrunnen (SA, 12. August 2023)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 12. August 2023

Weitere Meldungen